0
Neuwagen

Autokauf: Neuwagen sind derzeit sehr günstig zu haben

Der deutschen Wirtschaft geht es in den letzten Jahren stetig besser. Die Arbeitslosenzahlen sinken, die Löhne steigen seit langer Zeit wieder spürbar und selbst bei den Renten gibt es keine Nullrunden mehr. Man sollte meinen, dass es der Autoindustrie damit ebenfalls besser geht. Doch obwohl viele Deutsche mehr Geld in der Tasche haben, stagniert der Neuwagenkauf seit Jahren.

Wertverlust schreckt Käufer ab

Das Phänomen ist nicht neu: Der immense Wertverlust beim Neuwagenkauf hält viele Kunden davon ab, sich ein fabrikneues Auto zu kaufen. Immerhin verliert jeder Neuwagen bereits im Moment der Zulassung bereits rund zwanzig Prozent seines Wertes. Und nach einem Jahr sind viele Autos gerade mal noch die Hälfte wert. Die Entscheidung, keinen Neuwagen zu kaufen, ist daher nachvollziehbar. Für Käufer, die dies dennoch in Erwägung ziehen, bedeutet diese Marktlage, dass sich hohe Rabatte erzielen lassen. Denn natürlich sind die Selbstzulassungen der großen Autohersteller keine echte Lösung für das Problem. Da sie nicht unbegrenzt Fahrzeuge auf sich selbst zulassen können, werden die Neufahrzeuge statt dessen immer öfter mit mehr oder weniger großzügigen Rabatten an die Kunden verkauft. Die Hersteller hoffen, auf diese Weise ihre so wichtigen Marktanteile halten zu können.

Nachlässe für Auslaufmodelle besonders hoch

Ein Nachlass von rund 20 Prozent ist bei Neuwagen derzeit keine Seltenheit, weswegen Kunden beim Neuwagenkauf in jedem Fall hart verhandeln sollten. Fast jeder Händler muss diesem Rabattdruck im Moment nachgeben, denn die Konkurrenz ist sehr stark. Besonders die beliebten Standardmodelle wie etwa der Golf werden immer dann günstiger, wenn die Marktlage schlecht ist, ein Facelift ansteht oder gar der Modellwechsel eingeläutet wird. Für die dann schlagartig „veralteten“ Vorgängermodelle lassen sich dann erhebliche Nachlässe aushandeln. Für den Kunden bedeutet dies, ein Neufahrzeug zu einem sehr günstigen Kurs zu bekommen, zumal solche Autos in der Regel auch sehr ausgereift sind und – im Gegensatz zu vielen neuen Modellen – keine Kinderkrankheiten mehr haben.

Vorteile für Barzahler

Auch die Barzahler sind gerne gesehen, hier ist fast immer ein weiterer Rabatt drin. Zudem werden heutzutage weitere Kostenvorteile in Form von erweiterten Garantien oder kostenlosen Wartungseinheiten (z.B. Inspektionen, Ölwechsel) gewährt. Dies gilt insbesondere für Leasingfahrzeuge, die mittlerweile durchaus auch für Privatleute interessant sind. Der Vorteil: Man braucht sich um keine Wartungskosten zu scheren, wenn ein Wartungspaket inklusive ist. Außerdem fährt man beim Leasing stets ein neues Fahrzeug. Nachteil: Man wird nicht zum Eigentümer am Ende der Vertragslaufzeit, sondern muss ggf. Ausgleichszahlungen für Schäden (z.B. Kratzer) oder erhöhte Kilometerleistungen akzeptieren. Wer sein Auto nach Ende der Ratenzahlung besitzen möchte, sollte eines der günstigen Finanzierungsangebote anschauen, die momentan mit niedrigen Zinsen ebenfalls eine gute Alternative für Neuwagenkäufer darstellen.

Kommentare sind deaktiviert.