0

kfz-haftpflichtAls Halter eines PKWs müssen Sie eine Kfz-Haftpflichtversicherung haben, um sich im Straßenverkehr bewegen zu dürfen. Doch welche Versicherung eignet sich für wen? Das Angebot ist groß – über 130 Tarife gibt es auf dem Markt –, die Preisunterschiede ebenfalls. Je nach Versicherungsanbieter und Ihren persönlichen Voraussetzungen können Sie durch einen Versicherungswechsel möglicherweise mehrere hundert Euro pro Jahr einsparen. Hier einige Orientierungshilfen, welche Kriterien bei der Höhe der Versicherungsprämie eine Rolle spielen, wie Sie die passende Kfz-Versicherung herausfinden und wann Sie wechseln können.

Welche Kriterien bestimmen die Prämienhöhe der Kfz-Versicherung?

Die Höhe der Versicherungsprämie wird anhand des Fahrzeugtyps, Ihrer persönlichen Schadenfreiheitsklasse und der Regionalklasse berechnet. Außerdem kann eine Rolle spielen, ob Sie das Auto nachts auf der Straße oder in einer Garage abstellen, wie viele Kilometer Sie jährlich fahren, wie alt Sie sind, ob Sie männlich oder weiblich sind, wer das Auto sonst noch benutzt, wie jung der jüngste Fahrer ist oder ob Sie die Versicherung online abschließen. Was hiervon für Sie sinnvoll ist, sollten Sie gut überlegen. Auch wie teuer Sie nach einem Schadenfall die Rückstufung zu stehen kommt, ist ein wichtiger Aspekt.

Wer hilft beim Versicherungsvergleich?

Beratung erhalten Sie zum einen bei den Verbraucherzentralen. Zum anderen veröffentlicht die Stiftung Warentest regelmäßig Tests zu Kfz-Versicherungen und bietet individuelle Analysen für 16 Euro an. Im Internet finden Sie Vergleichsrechner für Kfz-Versicherungen. Je mehr Tarife diese zugrunde legen, desto besser. Von der Zeitschrift Focus genutzt wird zum Beispiel das von Öko-Test mit sehr gut bewertete Versicherungsportal www.aspect-online.de. Füllen Sie die Angaben nur so genau wie nötig aus. Was Ihnen zu persönlich erscheint und die Gefahr birgt, dass ein Versicherungsvermittler Sie anschließend anruft, können Sie ja abwandeln.

Wann können Sie Ihre Kfz-Versicherung kündigen?

Sie können Ihre Kfz-Versicherung zu jedem Jahreswechsel kündigen, um zu einem anderen Versicherungsunternehmen zu wechseln. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen, und das Kündigungsschreiben muss am 30. November bei Ihrer Versicherung eingegangen sein (sicherheitshalber als Einschreiben).

Immer wechseln können Sie die Kfz-Versicherung, wenn Sie ein neues Auto gekauft haben.

Bei jeder Beitragserhöhung haben Sie ein außerordentliches Kündigungsrecht. Dazu muss die Kündigung spätestens einen Monat nach Erhalt des entsprechenden Schreibens bei Ihrer Versicherung vorliegen.

Auch nach einem Schadenfall können Sie außerordentlich kündigen. Das Versicherungsunternehmen allerdings auch. Im ersten Fall erhalten Sie den Jahresbeitrag anteilig zurück, im zweiten Fall nicht.

Kommentare sind deaktiviert.