Gesundheitsfonds

Durch die Einführung des Gesundheitsfonds am 1. Januar 2009 wurde die Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung neu gestaltet. Seither zahlen alle Mitglieder der GKV einheitliche Beiträge (analog zur Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung). Sie fließen in den Gesundheitsfonds, zu dem der Bund ebenfalls Steuermittel zuschießt. Die Krankenkassen erhalten aus dem Gesundheitsfonds je nach Mitgliederstruktur Pauschalen für ihre Versicherten. Krankenkassen mit älteren und kränkeren Versicherten erhalten mehr Mittel als solche mit vielen jungen und gesunden Mitgliedern. Ziel des Gesundheitsfonds ist eine gerechtere und transparentere Finanzierung der Krankenkassen.