Nachgelagerte Besteuerung

Nach dem Prinzip der nachgelagerten Besteuerung sind im Bereich der Altersvorsorge Rentenbeiträge während der Ansparphase von der Einkommensteuer befreit oder begünstigt, während die Rentenbezüge dafür in der Auszahlungsphase der Einkommensteuer (abzüglich Freibeträge) unterliegen. Das Alterseinkünftegesetz regelt bis 2040 einen schrittweisen Übergang zur nachgelagerten Besteuerung der Rentenbezüge und zur Steuerfreistellung der Vorsorgeaufwendungen, damit es nicht zu Steuerausfällen für den Staat und zu Doppelbesteuerungen für den Bürger kommt.