Privathaftpflichtversicherung

Eine Privathaftpflichtversicherung deckt die Kosten ab, die entstehen können, wenn eine Privatperson Dritten einen Schaden zufügt, für den sie laut Gesetz haftbar ist und der Geschädigte seinen Schadenersatzanspruch geltend macht. Die Privathaftpflichtversicherung umfasst Sach-, Personen- und Vermögensschäden, die einem im täglichen Leben aus Unachtsamkeit, also versehentlich, unterlaufen können. Nicht versichert sind Schäden, die aus Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit resultieren. Je nach Vertrag können in der Privathaftpflichtversicherung auch Kinder, Ehegatten oder in der gleichen Wohnung lebende Partner mitversichert sein.