Sparer-Pauschbetrag

Der seit der Einführung der Abgeltungsteuer geltende sogenannte Sparer-Pauschbetrag ersetzt den vorherigen Sparer-Freibetrag. Danach sind pro Person und Jahr Kapitalerträge und Veräußerungsgewinne von 801 Euro von der Abgeltungsteuer ausgenommen und somit steuerfrei. Der Sparer-Pauschbetrag setzt sich zusammen aus einem Freibetrag von 750 Euro und einer Pauschale von 51 Euro für Werbungskosten. Alles, was an Werbungskosten für Depotführungskosten, Fahrtkosten zum Anlageberater etc. darüber hinausgeht, ist nicht mehr absetzbar. Damit der Sparer-Pauschbetrag bei der Abführung der Abgeltungsteuer berücksichtigt wird, benötigt man einen Freistellungsauftrag.