Tagesgeldkonto

Ein Tagesgeldkonto eignet sich für die kurzzeitige Geldanlage. Dabei kann man ohne Zinsverlust jederzeit über sein Geld verfügen, erhält aber höhere Zinsen als beim Girokonto oder Sparbuch. Die Einrichtung eines Tagesgeldkontos ist einfach, man benötigt allerdings ein Referenzkonto (z. B. das Girokonto), von dem und auf das man das Geld transferiert. Bei manchen Banken ist eine Mindestanlagesumme erforderlich oder es gibt eine Höchstgrenze. Eine Kündigungsfrist gibt es beim Tagesgeldkonto nicht. Das Einrichten (per PostIdent-Verfahren) und Führen eines Tagesgeldkontos ist bei den meisten Banken online möglich.