0
Abfindung bei Kündigung: Dem Finanzamt nichts schenken

Bekommt man vom Arbeitgeber die Kündigung, wird häufig eine Abfindung angeboten, um den Jobverlust ein wenig zu erleichtern. Doch diese kommt nicht nur dem Arbeitnehmer zugute, sondern auch dem Finanzamt, denn eine Abfindung muss seit 2006 voll versteuert werden, die vorher üblichen Freibeträge gibt es nicht mehr. Wie hoch diese Versteuerung ausfällt, lässt sich jedoch […]

weiterlesen

0
Nachbesserungen bei Online-Steuererklärung grundsätzlich möglich

Die elektronische Einkommenssteuererklärung ist eine praktische Sache. Man hat keinen Papierkram und kann alles sauber und übersichtlich am PC ausfüllen. Doch manchmal ist es gar nicht so übersichtlich, wenn Formulare nicht in Papierform auf dem Tisch liegen, sondern nur als Ausschnitt auf einem kleinen Bildschirm angezeigt werden. Schnell passiert es dann, dass man das Eintragen […]

weiterlesen

0
Den Finanzbeamten zum Weihnachtsmann machen

Nein, der Steuerzahler soll sich natürlich nicht am Outfit der Mitarbeiter seines Finanzamts vergreifen. Aber im übertragenen Sinne kann man sich vom Finanzamt gerade am Jahresende noch das eine oder andere Geschenk holen. Und wer freut sich nicht über eine finanzielle Entlastung zu Weihnachten? Prämie für Riester einstreichen Sie haben noch keinen Riester-Vertrag und wollen […]

weiterlesen

0

Eine Scheidung ist grundsätzlich keine angenehme Angelegenheit. Weder emotional noch finanziell. In der Regel beginnt alles mit dem sogenannten Trennungsjahr, in dem die Ehepartner zwar noch miteinander verheiratet sind, aber von Tisch und Bett getrennt leben. Häufig gehen solche Paare davon aus, dass dies automatisch auch für die gemeinsame Veranlagung beim Finanzamt gelten muss. Das […]

weiterlesen

0

Die meisten Arbeitnehmer haben schon Bekanntschaft mit der kalten Progression gemacht. Darunter versteht man quasi heimliche Steuererhöhungen, die den Inhalt des Geldbeutels vieler Haushalte jedes Jahr etwas mehr zusammenschmelzen lassen. Grund dafür ist das derzeitige System, das bei einer Lohnerhöhung dafür sorgt, dass auch die Steuern steigen – nicht selten in einem Maße, der die […]

weiterlesen

0
Schwarzarbeit: Kein Anspruch auf Bezahlung

Häufig werden Handwerkerleistungen vollständig oder teilweise „schwarz“ erbracht – also ohne ordnungsgemäße Rechnung und unter Umgehung der Steuerpflicht. Doch wie bei allen Dienstleistungen kann es zu Ärger zwischen den beiden beteiligten Parteien kommen. Was ist, wenn der Auftraggeber nicht die vereinbarte Summe zahlt? Hat der Schwarzarbeiter dann einen Anspruch auf Vergütung? Und wie sieht es […]

weiterlesen

0
Steuererklärung: Wertvolle Steuertipps können Geld zurückholen

Alljährlich müssen Arbeitnehmer ihre Steuererklärung abgeben. Wer dabei nicht auf bestimmte Dinge achtet, verschenkt Geld an den Staat. Für die meisten Steuerzahler wird die Sache immer im Frühjahr akut, denn der Stichtag für die Steuererklärung 2013 ist der 31. Mai 2014. Höchste Zeit also, sich mit der Frage zu beschäftigen, wie man sich etwas vom […]

weiterlesen

0
Grundstückskauf: Steuervorteile richtig nutzen

Wer sich ein Grundstück kauft, kann die erforderlichen Aufwendungen dafür als Werbungskosten aus Vermietung und Verpachtung beim Finanzamt geltend machen. Die Frage ist, was genau darunter zu verstehen ist. Die Überraschung: Es ist oft mehr möglich, als man denkt. Was zählt zu den Anschaffungskosten? Die Anschaffungskosten, die für Abschreibungen dieser Werbungskosten steuerliche Berücksichtigung finden, sind […]

weiterlesen

0
Mehr Geld für den Fiskus: Der Hoeneß-Effekt

Berichte über Prominente, die ihre Steuersünden freiwillig zugeben oder entlarvt werden, scheinen bei vielen Normalbürgern das eigene schlechte Gewissen zu belasten. Denn seit der öffentlichen Diskussion rund um die Steuerprobleme des Bayern-München-Präsidenten verzeichnen die Finanzämter eine signifikante Zunahme bei Selbstanzeigen. Eine Besonderheit im Steuerrecht ermöglicht es Steuersündern, sich von der Strafverfolgung zu befreien, sofern sie […]

weiterlesen

0

Menschen, die ihr Leben lang für ihr Vermögen gearbeitet haben, möchten gerne sicher sein, dass ihr Erbe nicht den falschen Leuten hinterlassen wird. Streitigkeiten in der Familie oder das Nichtvorhandensein von Verwandten können Gründe dafür sein, dass das mit dem Vererben nicht so läuft, wie sich der Erblasser das vorgestellt hat. Vor allem der Staat […]

weiterlesen