0
Steuererklärung: Kleine Fehler können teure Folgen haben

Nicht nur die großen Fälle von Steuerhinterziehung beschäftigen die Finanzämter. Auch die kleinen, eher alltäglichen Schummeleien bei der Steuererklärung können gravierende Folgen für den betroffenen Bürger haben. Das ist besonders dann ärgerlich, wenn es sich um keine vorsätzlichen Steuermogeleien handelt, sondern um schlichte Fehler, die aus Leichtsinn oder Unwissenheit entstehen können. Dabei wissen viele Steuerzahler […]

weiterlesen

0

Nicht jeder Arbeitnehmer kann oder will sich einen teuren Steuerberater leisten, nur um die jährliche Steuererklärung durchsehen zu lassen. Damit verschenken viele Steuerpflichtige aber Geld an den Staat, weil oftmals gar nicht bekannt ist, welche Möglichkeiten zur Senkung der Steuerlast bestehen. Eine nützliche Hilfe dabei sind die zahlreichen Lohnsteuerhilfevereine des Verbands NVL, die über ihre […]

weiterlesen

0
Ehegattensplitting lohnt sich für viele Paare – aber nicht für alle

Häufig besteht Unsicherheit darüber, ob man als Ehepaar Gebrauch von der Regelung zum Ehegattensplitting machen sollte oder nicht. Beim Splitting wird das steuerpflichtige Gesamteinkommen beider Ehegatten errechnet und dann halbiert. Von diesem halbierten Einkommen wird dann vom Finanzamt die zu zahlende Steuer ermittelt und verdoppelt. Damit fällt der gleiche Steuersatz für das gemeinsam zu versteuernde […]

weiterlesen

0
Keine Hoffnung auf unkompliziertes Steuerrecht

Dem CDU-Politiker Friedrich Merz wird der Begriff der einfachen Steuererklärung auf dem Bierdeckel zugeschrieben. Demnach wollte der Finanzexperte das Steuerrecht derart vereinfachen, dass jeder normale Bürger künftig mit einer einfachen Aufstellung von Einnahmen und Ausgaben seiner bürokratischen Pflicht gegenüber dem Finanzamt nachkommen könnte. Die Idee war bestechend einfach, hatte aber nie eine Chance auf Umsetzung, […]

weiterlesen

0
Falls die Welt doch nicht untergeht: Das sollten Sie noch erledigen

Momentan wird überall der angeblich bevorstehende Weltuntergang aus der Maya-Prophezeiung zum Thema gemacht. Da aber – ähnlich wie beim Millennium – auch diesmal zumindest die Finanzämter nicht untergehen werden, sollte man vorsichtshalber noch einige Dinge erledigen. Ein wichtiger Termin ist der 15. Dezember beispielsweise für alle, die im vergangenen Jahr Verluste durch den Handel mit […]

weiterlesen

0

Der Bund der Steuerzahler gibt jedes Jahr sein sogenanntes Schwarzbuch heraus. In ihm finden sich die teilweise absurden Fälle von Steuerverschwendungen, die sich der Staat mit dem Geld der Bürger regelmäßig leistet. Bisweilen lässt nicht nur die Höhe einzelner Fälle aufhorchen, sondern vor allem die Art von Verschwendung, bei der man am gesunden Menschenverstand der […]

weiterlesen

0
Steuern: Pendlerpauschale wird auch bei längerem Weg zur Arbeit gezahlt

Die meisten Berufspendler kennen das Problem. Nicht immer ist der kürzeste Weg zur Arbeit auch der schnellste. Besonders im Berufsverkehr kann eine kürzere Strecke auf der Autobahn deutlich länger dauern als ein Umweg auf der Landstraße, weil man im Stau steht. Auch ungünstige Ampelschaltungen können für Verzögerungen beim Weg in den Betrieb sorgen. Der Bundesfinanzhof […]

weiterlesen

0
Steuerliche Änderungen 2012

Wie in nahezu jedem Jahr gibt es auch im Jahre 2012 wieder diverse Änderungen im Steuersystem. Zur Freude der Steuerzahler sind jedoch sämtliche Änderungen, die zum 01.01.2012 in Kraft getreten sind, entweder Vereinfachungen im Steuersystem, oder aber es handelt sich um Erleichterungen für die Steuerzahlerinnen und -zahler. Zwar bleibt der Grundfreibetrag gegenüber dem Vorjahr unverändert […]

weiterlesen

Lohnsteuerkarte ade

04 November 2010 in Steuern

0
Lohnsteuerkarte ade

Für gewöhnlich finden Arbeitnehmer jedes Jahr im Herbst die Lohnsteuerkarte für das kommende Jahr in ihrem Briefkasten. Auf der Lohnsteuerkarte informiert die Stadt bzw. die Gemeinde über den Familienstand, die Steuerklasse und mögliche Freibeträge. Der Angestellte muss die Lohnsteuerkarte seinem Arbeitgeber aushändigen, so dass dieser Kenntnis darüber bekommt, wie viel vom Lohn des Arbeitnehmers das […]

weiterlesen

0
Steuernachzahlungen vermeiden durch den neuen „Ehegattenfaktor“

Natürlich heißt es eigentlich nicht „Ehegattenfaktor“, sondern „Faktorverfahren für Ehegatten“. Das sogenannte Faktorverfahren soll ab 2010 Steuernachzahlungen für verheiratete Paare, sofern beide als Arbeitnehmer tätig sind, verhindern helfen. Was bedeutet es nun genau und wie funktioniert es? Statt der Steuerklassenkombinationen III und V bzw. IV und IV ist nun auch die Kombination IV/IV-Faktor möglich. Sie […]

weiterlesen